VBZ 2050 - Deine Vorstellungen für die Zukunft des ÖV

Die Möglichkeit zur Teilnahme am Zukunftsbild 2050 der Zürcher Mobilität ist beendet. Wir haben all eure Ideen, Vorschläge, Wünsche und Meinungen ausgewertet und zusammengefasst. Das Ergebnis floss in die Arbeit von vier Teams ein, die im Verlauf des Jahres 2020 unterschiedliche Szenarien für die Zukunft ausgearbeitet haben. Die Ergebnisse werden nun in einem Synthesebericht zusammengefasst. Über das Resultat dieser Arbeit werden wir zu gegebener Zeit wieder informieren. Inzwischen danken wir euch ganz herzlich für eure sehr engagierte Teilnahme und die spannenden Diskussionen. Es freut uns, dass wir gemeinsam mit euch einen Blick in Zürichs Zukunft der Mobilität werfen und mit eurem wertvollen Input die Arbeit fortsetzen dürfen.

Beteiligung beendet

Mit uns Visionen entwickeln: So sind wir im Jahr 2050 mobil.

Mit uns Visionen entwickeln: So sind wir im Jahr 2050 mobil.

In den nächsten Jahren kommen vielleicht Mobilitätsformen auf uns zu, die wir jetzt noch gar nicht für möglich halten. Was ist deine Vision des öffentlichen Verkehrs im Jahr 2050?

  • Wie werden wir in Zukunft mobil sein? Bleiben wir auf dem Boden, gehen wir in den Boden oder in die Luft? Oder werden wir gar nicht mehr so mobil sein, weil wir besser vernetzt sind und nur noch von zu Hause aus arbeiten? Oder bleibt es ganz einfach bei Bus und Tram, die künftig möglicherweise selbstfahrend unterwegs sind?
  • Welche Neuerungen erwartest du persönlich vom öffentlichen Verkehr in den nächsten 20-30 Jahren?
  • Welchen Trends müssen die VBZ künftig mehr Beachtung schenken? Werden wir aufgrund der Klimaveränderung unseren Energieverbrauch reduzieren und die individuelle Mobilität einschränken müssen? Oder kommen neue Kostenmodelle wie Mobility-Pricing zum Tragen, welche die Mobilität zum Luxusgut machen?

Beteiligung beendet

Die Beteiligungsphase ist beendet

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

autonome Kleintrams
Hirslanden-Witikon-Dübendorf-Bahnhof Stettbach: Bedeutende Ausfallachse ohne Bus
Keine Schienen mehr
Genügend Kapazität
Eine «Forschungslinie» für Zürich
Kombination
Einbindung von Witikon in den ÖV
Trambahnhof im HB
U-Tram
Seetunnel